Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis

Gmünder Volkshochschule

Die neuesten Mitteilungen über anstehende Kursangebote und das komplette Programmangebot sowie die entsprechende Online-Anmeldung zu einzelnen Kursen können Sie auf der Homepage der Gmünder Volkshochschule erfahren. 

Zur Homepage

 

Zum aktuellen Flyer "Fit fürs Ehrenamt"

Das VHS-Tandem startet durch

Isolde Leyhausen (links) bekommt Unterstützung in der Leitung der VHS-Außenstelle von Renate Oti (rechts). Schultes Michael Rembold freut sich über den frischen Wind, den die medizinische Fachangestellte und Heilpraktikerin für mögliche neue Kurse mitbringt.

Sechs Jahre hatte Isolde Leyhausen die Waldstetter Außenstelle der Gmünder Volkshochschule (VHS) ehrenamtlich geleitet. Doch mit dem umfangreichen Programm stieß sie an ihre zeitlichen Grenzen. Nun bekam sie Verstärkung: Renate Oti steigt aufs Waldstetter VHS-Tandem. Dass Leyhausen jetzt Unterstützung erfährt, gebe ihr notwendige Zeit für Besuche bei Tochter und Enkel in Berlin, erzählt die 71-Jährige. Außerdem hofft sie auf „einen Ideen-Push“ für das Programm-Angebot der VHS. Renate Oti nimmt diesen Ball auf. „Ich bin ganz gut im Organisieren und kreativ“, sagt die 57-jährige. „Wichtig ist, dass das Angebot breit gefächert ist.“ Für sie als medizinische Fachangestellte und Heilpraktikerin liege der Gesundheitsbereich nahe. Sie könne sich etwa vorstellen, eine Depressionsgruppe zum gegenseitigen Austausch anzubieten. Vielfalt bietet das Waldstetter VHS-Programm allemal. Das Sportangebot etwa sei stark frequentiert, weiß Leyhausen. Allein für Yoga-Begeisterte gebe es drei Kurse. Der „sehr populäre Bereich Kochen“ sei „in allen Varianten“ vertreten, sogar Kochen in italienischer Sprache habe es bereits gegeben. Vorträge gebe es vor allem im Bereich Gesundheit, darüber hinaus zu politischen Themen in Zusammenarbeit mit der Gmünder VHS. Dazu komme traditionell die Prüfungsvorbereitung in Mathematik und Englisch für Realschüler. Ebenso gebe es jedes Jahr ein Kindertheater, das „immer voll“ sei, und Kabarett, „das Highlight des Jahres“. Außerdem: „Wir versuchen immer wieder unverzagt, Englisch- und Französisch-Sprachgruppen aufzubauen“, letzteres auch mit Blick auf die Waldstetter Gemeindepartnerschaft mit Malzéville. „Mal wohin zu fahren“, etwa in Sachen Kultur, das würde Leyhausen gerne öfter anbieten. Gemeinsam mit Oti und der Gemeindeverwaltung, „von der wir jedwede Unterstützung bekommen“, hat sie derzeit ein anderes Problem zu lösen, das sich durch die die Bauarbeiten an der Gemeinschaftsschule verschärft: „Dass wir Räume finden, um unsere Ideen zu verwirklichen.“ 

Das Programm der Waldstetter VHS-Außenstelle finden Sie unter www.gmuender-vhs.de.