Aktuell: Waldstetten

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis
Autor: Frau Herkommer
Artikel vom 29.05.2020

Ostalb-Abo, Schulwegkarten und Kindergarten-Fahrkarten im Abonnement auch im Juni kostenlos

Die Landesregierung hat den Ostalbkreis am 8. Mai darüber informiert, dass die Eltern entlastet werden und das Land zwei Eigenanteile für ungenutzte Schülerfahrkarten übernimmt. Welche Monate dies sind, wird vor Ort bestimmt. Im Ostalbkreis wird der Einzug der Eigenanteile für die Monate Mai und Juni ausgesetzt. Dies gilt entsprechend für die Schulwegsicherheitskarten, die Kindergarten-Fahrkarten und sonstigen Schülermonatskarten sowie für die Eigenanteile bei Fahrten zu den sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren für Mai und Juni.

Nachdem diese Beiträge bereits für den Monat Mai nicht abgebucht wurden, wird nun auch für den Monat Juni kein Eigenanteil abgebucht.
Landrat Klaus Pavel: „In guter Voraussicht haben wir bereits die Erhebung der Eigenanteile für den Monat Mai ausgesetzt und werden dies für den Monat Juni so fortführen, auch wenn bereits seit Anfang Mai wieder einige Schüler die Schule besuchen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule fahren. Seit dem 4. Mai besuchen die Schüler der Abschlussklassen und seit 18. Mai die Abschlussklassen der Grundschulen wieder ihre Schule. Nach den Pfingstferien ab dem 15. Juni wird an den Schulen der Präsenzunterricht für alle Schüler gestartet. Für den Monat Juli bitte ich die Eltern, das Abo zum halben Preis fortzusetzen, zumal die öffentlichen Verkehrsmittel mit der Juli-Fahrkarte im Ferienmonat August im ganzen Ostalbkreis kostenlos genutzt werden können. Ich möchte mich sehr herzlich bei allen Eltern und Schülern bedanken, die auch in diesen schwierigen Zeiten das Fahrkarten-Abo behalten und damit das Gesamt-System des ÖPNV im Ostalbkreis unterstützt haben. Dies ist nicht selbstverständlich und stellt ein großes Zeichen unserer gelebten Solidarität dar. Vielen Dank auch an die Vertreter unserer Landesregierung, die
sich des Problems angenommen und eine verträgliche Lösung für alle Beteiligten herbeigeführt haben.“