Waldstetten (Druckversion)
Autor: Frau Herkommer
Artikel vom 29.04.2021

Zum 20-jährigen Jubiläum unseres Bürgermeisters Michael Rembold in Waldstetten am 1. Mai 2021

Vor genau 20 Jahren, in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai, wurde unser äußerst beliebter und geschätzter Michael Rembold in das Amt des Bürgermeisters in Waldstetten eingesetzt.

Er wurde durchgehend mit einer überdurchschnittlichen Wahlbeteiligung gewählt, so auch zuletzt im Jahr 2017, als die Wahlbeteiligung bei 54,5 % lag. Die Bürgerschaft wählte Michael Rembold mit 97,88 % erneut zum Oberhaupt von Waldstetten, Wißgoldingen, Weilerstoffel und Tannweiler. Am 4. März 2001 erhielt unser Michael Rembold bei einer Wahlbeteiligung von 63,86 % direkt im ersten Wahlgang 2.688 Stimmen (76,88 %) und wurde so zum ersten Mal Schultes von Waldstetten.

Für seine anstehende Zeit als Schultes nahm er sich bereits damals viel vor. So hat er in seiner ersten Amtsperiode seine eigenen Hausaufgaben gemacht und viele wichtige Projekte umgesetzt. Dies waren unter anderem der Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses und eines neuen Betriebshofes für Bauhof und Wasserversorgung, die Sanierung der Stuifenhalle, das neugeschaffene Bürgerhaus mit öffentlicher Bücherei, die Erweiterung des Pflegeheimes und die Neugestaltung der Friedhof-Außenanlage in Waldstetten. Neben all den Baumaßnahmen blieb auch Zeit, gesellschaftliche Veranstaltungen wie die Waldstetter Weihnacht zu etablieren. Trotz all der Investitionen konnte die Verschuldung der Gemeinde deutlich unter den Landesdurchschnitt gesenkt werden.
Doch nach den ersten acht Jahren war es Bürgermeister Michael Rembold noch nicht genug. Er hat sich weiterhin viel in den Kopf gesetzt und konnte nach und nach viele Wünsche erledigen. So gab es zum Beispiel einen neuen Wertstoffhof, ein neues Sanitärgebäude beim Sportgelände konnte übergeben werden, das Dorfgemeinschaftshaus in Weilerstoffel entstand, das Hallenbad wurde saniert, das Wahrzeichen Waldstettens, die Reiterleskapelle, wurde restauriert, schnelles Internet konnte umgesetzt werden, die Kindergärten St. Meinrad und St. Barbara der Katholischen Kirchengemeinde Waldstetten wurden umgebaut, die Verkehrsfreigabe der Hauptstraße wurde gefeiert und ein Mehrgenerationenpark beim Malzéviller Platz konnte eingeweiht werden.

Auch weiterhin steht noch vieles auf seinem Programm. So stehen aktuell viele Großmaßnahmen an. Die Gemeinschaftsschule wurde erweitert und wird saniert, die Kaiserberghalle muss noch saniert oder durch einen Neubau ersetzt werden, derzeit wird ein Interims-Rathaus gebaut, welches später als Mehrfamilienhaus sozial schwachen Familien dienen soll und das neue Rathaus wird bereits geplant.

Während all dieser Zeit waren unserem Schultes Rembold aber nicht nur die sichtbaren Bauprojekte ein Anliegen. So ist ihm vor allem die Gemeinschaft in seinem lebendigen Waldstetten wichtig. Er pflegt intensiv den Kontakt zu seinen Bürgern, den Vereinen, einzelnen Gruppierungen, Kirchengemeinden und Gewerbetreibenden. Durch die Quartiersarbeit gibt es eine noch engere Vernetzung zu seinen Herzensanliegen, der Kinder- und Jugendarbeit, Familien und zu den Senioren.

Durch seine menschliche, sympathische und bürgernahe Art ist er ein Bürgermeister der Herzen. Nichts ist ihm zu viel, sodass er fast keinen Termin auslässt. So ist er bei vielen Altersjubilaren, Mitgliederversammlungen und kulturellen Veranstaltungen anzutreffen. Auch beim jährlichen Rathaussturm präsentiert er sein Können und Wissen sowie seine gesellige Seite immer mit einer vorzüglichen Büttenrede.
Weil er zupackend, verlässlich, fleißig und kompetent ist, kann er die Geschicke der Gemeinde äußert gut leiten. Die sehr großen Fußstapfen von Altbürgermeister und Ehrenbürger Rainer Barth hat Bürgermeister Michael Rembold wahrhaftig sehr gut ausgefüllt.

Für das Wirken unseres Schultes Michael Rembold möchten wir ihm herzlichst danken und unsere höchste Anerkennung aussprechen. Auch seiner lieben Frau Pamela und seinen drei Kindern Annika, Maximilian und Amelie zollt größter Respekt für die Unterstützung in all den Jahren.

Für seinen weiteren Weg als Bürgermeister der Gemeinde Waldstetten wünschen wir ihm alles Gute, viel Kraft, Ausdauer und Weitsicht, verbunden mit guter Gesundheit, Humor und Frohsinn.

Der Gemeinde- und Ortschaftsrat sowie die gesamte Belegschaft freuen sich auf die weitere gute Zusammenarbeit in den kommenden Jahren mit Bürgermeister Rembold und sagen herzlichen Glückwunsch.

http://www.waldstetten.de//gemeinde-waldstetten/aktuell