Waldstetten (Druckversion)
Autor: Frau Herkommer
Artikel vom 29.09.2015

Provisorische Mensa im Foyer der Stuifenhalle

Es schmeckt groß und klein

Aufgrund der Bewilligung des Regierungspräsidiums Stuttgart vom 2. Februar 2015 zur Einführung der Gemeinschaftsschule mit Ganztagesangebot in Wahlform an der Grundschule zum Schuljahr 2015/2016, wurde die Gemeindeverwaltung vom Gemeinderat in der Sitzung am 23. April beauftragt, in der Stuifenhalle eine provisorische Mensa einzurichten.
In einer sportlichen Leistung von wenigen Monaten wurde mit dem neu gegründeten "Arbeitskreis Schulverpflegung" ein Mensakonzept erstellt, sodass der Gemeinderat in seiner Sitzung am 25. Juni bereits die Vergabe der Mittagsverpflegung und des Bezahlsystems beschließen konnte.
Mit dem Abrechnungssystem "Mensa-Pro System Development" und dem Caterer "Das mobile Maultäschle" unter der Leitung von Uta und Martin Stutzmann konnten zwei Profis in der Schulverpflegung gewonnen werden.
Das neu gebildete Mensateam von vier Frauen unter der Leitung von Simone Werz bekam von Dipl. oec. Margit Kontermann von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung wichtige Impulse und Hilfestellungen. Denn trotz des Provisoriums soll die Schulverpflegung der Kinder professionell und mit Qualität angeboten werden.
Der gute Start zum ersten Schultag am 14. September belohnte alle Beteiligten, die in den Sommerferien noch fleißig mit dem Aufbau der Interimsmensa beschäftigt waren. Denn es gibt nichts Ehrlicheres, als die Aussagen der Kinder. Und die sind durch die Bank positiv.
Zum Pressetermin trafen sich die Schulleitung, das Ehepaar Stutzmann, Bürgermeister Michael Rembold und Claudia Kuhn von der Gemeinde Waldstetten mit dem Mensa-Team während der Essensausgabe an viele hungrige und begeisterte Kinder.


http://www.waldstetten.de//gemeinde-waldstetten/aktuell