Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis

Öffentliche Bekanntmachung über die Auslegung des Bebauungsplanentwurfes „Freibad, Gewann Au“ in Waldstetten im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch

Der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Freibad, Gewann Au wurde am 12.05.2005 gefasst. Danach wurde der Bebauungsplan öffentlich ausgelegt und die Träger öffentlicher Belange angehört. Aufgrund einer Änderung des Entwurfs geriet das Bebauungsplanverfahren ins Stocken. Das Bebauungsplanverfahren wird nun fortgeführt.

Der Gemeinderat der Gemeinde Waldstetten hat daher in seiner öffentlichen Sitzung am 26. Oktober 2017 den Entwurf des überarbeiteten Bebauungsplanes gebilligt und den Auslegungsbeschluss gefasst: 

Bebauungsplan „Freibad, Gewann Au“ in Waldstetten

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes „Freibad, Gewann Au“ umfasst die Flurstücke 140/1, 937, 937/1, 937/2, 937/3, 938 (Bauhof und Feuerwehr), 938/1 (best. Straße „In der Au“), 939/1, 940 (Feldweg), 940/1 (Freibad), 942/1, 942/2, 946, 948 und 951 sowie Teilflächen der Flurstücke 140 (Hauptstraße), 140/3 und 892 (Kreisstraße K 3276) der Flur 0 der Gemarkung Waldstetten mit einer Größe von ca. 4,19 ha. Siehe dazu auch obenstehenden Lageplan. 

Ziel und Zweck der Planung ist die Schaffung der planungsrechtlichen Grundlagen für eine geordnete städtebauliche Entwicklung im Bereich des Freibades sowie der kommunalen Einrichtungen Bauhof und Feuerwehr, wo auch ein landschaftsverträglicher Siedlungsabschluss gewährleistet werden soll. Die Erreichung dieser Planungsziele ist nur durch die Aufstellung eines Bebauungsplanes möglich.

Maßgebend für die Abgrenzung des Geltungsbereiches und den Inhalt des Bebauungsplanes sind der Lageplan und die textlichen Festsetzungen mit örtlichen Bauvorschriften des Planungsbüros LK&P. Ingenieure, Mutlangen vom 15.08.2005/29.08.2005/06.10.2005/15.12.2005/26.10.2017.

Dem Bebauungsplan werden die Begründung mit Umweltbericht (Anlage 1) des Planungsbüros LK&P. Ingenieure, Mutlangen vom 15.08.2005/29.08.2005/

06.10.2005/15.12.2005/26.10.2017 sowie der Bewertungsplan zur Eingriffs- und Ausgleichsbilanzierung (Anlage 2) des Planungsbüros LK&P. Ingenieure, Mutlangen vom 26.10.2017 und das Schalltechnische Gutachten des Büros Gerlinger + Merkle, Schorndorf vom 28.06.2005 beigefügt. 

 

Es sind folgende Arten umweltbezogener Informationen verfügbar:

- Umweltbericht als Bestandteil der Begründung mit Aussagen und Stellungnahmen zu den Schutzgütern

- Tiere und Pflanzen (Vögel, Fledermäuse, Biotope)

- Boden und Fläche (Versiegelung, Flächenverbrauch)

- Wasser (Oberflächen- und Grundwasser)

- Luft und Klima (Durchlüftung, Kaltluftströme)

- Landschaftsbild und Naherholung (Randeingrünung, Freibad als Erholungsfaktor)

• Mensch und seine Gesundheit (Verkehr, Lärm)

• Kultur- und Sachgüter

• Sonstige (Landwirtschaft)

- Schalltechnisches Gutachten zu den Geräuschen eines geplanten Parkplatzes beim Freibad.

Ort und Dauer der Auslegung des Bebauungsplanentwurfes werden hiermit gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) öffentlich bekannt gemacht. 

Der Bebauungsplan-Entwurf mit seinen Unterlagen liegen in der Zeit vom 

                                      27. November 2017 bis 05. Januar 2018 (jeweils einschließlich)

im Rathaus Waldstetten, Hauptstraße 1, 73550 Waldstetten, im Flur des 1. OG während den Dienststunden öffentlich aus. Die Unterlagen können nachfolgend als pdf-Datei abgerufen werden.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen zum Entwurf mündlich, schriftlich oder zur Niederschrift bei der Gemeinde Waldstetten (Rathaus) vorgebracht werden. 

Hinweise: Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben. Eingegangene Stellungnahmen werden mit jeweiliger Namensnennung öffentlich behandelt. 

Waldstetten, 13. November 2017

gez. Michael Rembold

Bürgermeister

Klicken Sie auf die jeweiligen Überschriften zum Öffnen der PDF-Dateien

Titelblatt

Textteil

Lageplan

Anlage 1, Anlage 2, Anlage 3