Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis

Ein Entdeckerbereich mitten im Ort

Sieben Jahre gingen ins Land, seit Professor und Landschaftsarchitekt Sigurd Henne von der Fakultät Landschaftsarchitektur, Umwelt und Stadtplanung an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen seinen Studenten den Auftrag weitergab, Entwürfe für eine gesamte Bachgestaltung in der Waldstetter Ortsmitte sowie einen neuen Spielplatz beim Malzéviller Platz zu machen. Vor zwei Jahren dann wurden die Entwürfe konkret und Schultes Michael Rembold rief die Bürgerschaft auf, sich mit Ideen bei der Planung des Generationenparks einzubringen, worauf er zahlreiche Rückmeldungen erhielt. Wieder ein Jahr später waren die Planungen abgeschlossen und das zwischenzeitlich involvierte Büro bhm aus Nürtingen mit Landschaftsarchitektin Petra Anders und Bauleiter Andreas Schenk konnte vor Ort loslegen. Der Kleinkindspielplatz sollte erhalten und erweitert werden - eine Hügelwiesenschlange und ein Spielhaus, gespendet vom Waldstetter Verein Rentenretter, ergänzen den Bereich nun. Neu hinzu kam ein Bereich für Sechs- bis Zwölfjährige mit beispielsweise einer Slackline und einem Trampolin, außerdem sollte der Bach erlebbar gemacht werden. Als dritte Säule zieren nun Fitness-Outdoor-Geräte den Generationenpark, was wiederum der reiferen Generation geschuldet war und Wellness für Körper, Geist und Seele bieten soll. Eine neue Wegeführung mit Farbasphalt für Rollatoren, Rollstühle und Kinderwagen, Fahrradbügel sowie neue Sitzmöglichkeiten runden die Neuerungen ab. Insgesamt investierte die Gemeinde Waldstetten 230.000 Euro in das Projekt und erhielt weitere 270.000 Euro als Zuschuss vom Land. Auch wurden die vor etwa 20 Jahren wegen Vandalismus geschlossenen Toiletten bei der Zufahrt zur Tiefgarage des Malzéviller Platzes nun wieder hergerichtet und stehen der Öffentlichkeit zukünftig wieder zur Verfügung.

Ein starker Ortskern mit Naherholungseinrichtungen war das Ziel, das sich die Gemeindeverwaltung vor sieben Jahren gesetzt hatte. Eine kleine Gartenschau im Herzen Waldstettens ist entstanden und steht seit Mai 2017 allen Bürgern zur Verfügung.