Waldstetten (Druckversion)
Autor: Frau Herkommer
Artikel vom 18.12.2018

Gemeinschaftsschule Unterm Hohenrechberg verabschiedet Caterer der provisorischen Mensa

Ab 2019 wird in der neuen Mensa gespeist

Im September 2015 beschritt die damalige Haupt- und Werkrealschule in Waldstetten neue Wege, indem sie zur Gemeinschaftsschule sowie Grundschule mit Ganztagsangebot wurde. Mit diesem Wechsel kam auch das Angebot eines Mittagessens an drei Schultagen hinzu. Da in der Schule keine Räume zur Verfügung standen, funktionierte die Gemeinde das erste Drittel sowie den Eingangsbereich der Stuifenhalle zur provisorische Mensa um. Als Lieferant für die Tagesessen konnte das Ehepaar Stutzmann vom "Maultäschle" in Schwäbisch Gmünd gewonnen werden.
Zum neuen Jahr 2019, also nach etwas mehr als drei Jahren, darf das Mensateam die Schüler und Lehrer der Gemeinschaftsschule in der neu gebauten Mensa willkommen heißen, sodass die gesamte Stuifenhalle nun wieder dem Schulsport zur Verfügung steht. Schultes Michael Rembold ließ es sich daher nicht nehmen, das Ehepaar Stutzmann als Caterer im Beisein vom Mensateam, den Hausmeistern, seinen Verwaltungsmitarbeitern Claudia Kuhn (verantwortlich für die Schulverpflegung), Ortsbaumeisterin Maren Zengerle und Kämmerer Gerhard Seiler sowie den GTA-Kindern der dritten und vierten Klasse zu verabschieden und ihm seinen Dank für die Zusammenarbeit auszusprechen. Ein großes Lob kam in diesem Zuge dem gesamten Mensa-Team unter der Leitung von Simone Werz sowie Claudia Kuhn als derjenigen, die diesen Prozess seitens der Verwaltung begleitet hat, zugute.

http://www.waldstetten.de/index.php?id=32