Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis
Autor: Frau Herkommer
Artikel vom 30.01.2019

Neue Mensa an der Gemeinschaftsschule offiziell in Betrieb genommen

Hell, lichtdurchflutet, bunt – die Mensa ist ein Knüller

Zum Ende des Jahres 2018 endete die provisorische Mensa in der Stuifenhalle. Durch Fertigstellung des Anbaus an die Gemeinschaftsschule konnte das Mensateam nun in der dort im Erdgeschoss befindlichen Mensa ihre Tätigkeit aufnehmen. Am Dienstag war offizielle Inbetriebnahme mit einem kleinen Festakt.

Als „Freude pur und eine Festtagsstimmung“ betitelte Schultes Michael Rembold die Atmosphäre in dem neuen Speisesaal. Eigens für diesen Tag hatte die Lerngruppe 5 unter Musikschulleiter Manfred Fischer einen fetzigen Tanz einstudiert, der alle Anwesenden mitriss. Denn nicht nur die Schüler durften an dieser kleinen Feier teilhaben, auch die Verantwortlichen rund um den Bau, Schulleitung sowie das Mensateam und die Damen vom Mittagsband waren involviert. Insbesondere dem Personal sprach der Bürgermeister seinen großen Dank und sein Lob aus. Das Essen sei ganz klasse, wusste er aus zahlreichen Rückmeldungen und Schulleiter Andreas Elser bestätigte dies: „Wir haben mit dem Caterer einen guten Griff gemacht.“ Aaron Hiemer, Betriebsleiter der Gastronomie der SRH Dienstleistungen GmbH, nahm dieses Lob mit großer Freude entgegen. Drei Essen stehen den Schülern und Lehrern täglich zur Auswahl: zwei Vollmenüs – davon eines mit Fleisch, das andere vegetarisch – jeweils mit Salat und Nachtisch sowie ein Tellergericht. Und das Angebot wird gut genutzt. Am Dienstag aßen 199 Kinder in der Mensa. Und reizten somit das Platzangebot vollständig aus. Denn neben dem Speisesaal mit 144 Plätzen steht noch ein Aufenthaltsraum für 55 Esser als Puffer zur Verfügung. Außerdem entstanden seit dem Spatenstich am 10. März 2017 in dem Anbau auf einer Nutzfläche von 2.100 m2 Fachräume für Technisches Werken, Kunst, Technik, Chemie und Biologie, Büros für die Schulsozialarbeit und zur Besprechung, eine Schulküche, zwei Räume für die Außenklassen sowie Aufenthaltsräume. Die Räume stehen den Schülern nach den Faschingsferien zur Verfügung. Dann sind 8,2 Millionen Euro in die Schulbildung der Sekundarstufe und Verpflegung der 425 Schüler aller Klassen investiert.

Dank ans Team rund um die Mensa (v.l.): Caterer Aaron Hiemer, Heidrun Bruni, Yasmin Reißmüller, Anneliese Sommer, Mensaleiterin Simone Werz sowie ihre Stellvertreterin Andrea Sommer; Nicole Mühlleitner vom Mittagsband, Claudia Kuhn (verantwortlich für die gesamte Schulverpflegung bei der Gemeindeverwaltung), Sigrid Böhme-Abele und Anita Haschke (ebenfalls Mittagsband) sowie Schultes Michael Rembold.