Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis

Kirchen in Waldstetten

Wohnen, Arbeiten, Freizeit - in der Gemeinde Waldstetten lässt es sich in allen Bereichen gut leben. Denn unsere schöne Gemeinde hat viel zu bieten. Informieren Sie sich hier über die Kirchen in der Gemeinde.

Kath. Kirchengemeinde St. Laurentius in Waldstetten

katholische St. Laurentiuskirche in Waldstettem
Begegnungshaus der katholischen Kirchengemeinde

Pfarramt
Kirchberg 2
73550 Waldstetten
07171 42186
Zur Homepage
E-Mail schreiben

Pfarrer der Seelsorgeeinheit "Unterm Hohenrechberg"
Pfarrer Andreas Braun
Pfarrer Dr. Horst Walter

 

 

Evang. Kirchengemeinde Waldstetten/Wißgoldingen

Evangelische Kirche Waldstetten
Erlöserkirche in Waldstetten

Pfarrer Jörg Krieg
Max-Reger-Weg 6
73550 Waldstetten
07171 42222
Zur Homepage
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten des Pfarrbüros
Dienstag und Donnerstag von 9 bis 12 Uhr

 

 

Kath. Kirchengemeinde St. Johannes Baptist in Wißgoldingen

Kirche Wißgoldingen
St. Johannes Baptist-Kirche Wißgoldingen

Pfarramt
Zur Vorstatt 15
73550 Waldstetten-Wißgoldingen
07162 29570
07162 941476
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten des Pfarramtes
montags von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
mittwochs von 08.30 Uhr bis 11.00 Uhr

Erste ökumenische Vesperkirche im Seniorenzentrum St. Johannes: Gemeinsam schmeckt es besser

Die Veranstalter der Vesperkirche
Am Freitag kam der geistliche Impuls von der Spirits-AG der Franz von Assisi-Schule unter der Leitung von Alexandra Zoppik (3. von rechts) im Beisein ihres Schulleiters Stefan Willbold (rechts). Zuvor begrüßte Initiator Bernd Krieger die Gäste.
Eine der Gäste am Sonntag war auch Diakonin Sylvia Caspari, die Geschäftsführerin der Kreisdiakonie Ostalbkreis. Hier im Bild mit Initiator Bernd Krieger.

Der finanziellen wie auch sozialen Armut entgegenzuwirken, in einer Gemeinschaft verschiedener Altersklassen zu essen und einfach mal die Sorgen einige Zeit zu vergessen – das ist der Sinn einer Vesperkirche. In Waldstetten wurde dies bei der ersten ökumenischen Vesperkirche wunderbar umgesetzt.

Initiator Bernd Krieger wollte etwas in der rührigen Gemeinde Waldstetten bewegen, etwas Neues auf die Beine stellen. Da kam ihm die Idee der Vesperkirche. In deutschen Städten ist diese ja bereits etabliert, findet er aber auch in Waldstetten Helfer und Mitstreiter? Fand er – und davon nicht wenige. Als erstes die beiden Kirchengemeinden und Kommune, dann zahlreiche Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren wollten. Über 40 erwachsene Helfer meldeten sich innerhalb kurzer Zeit auf den Aufruf, bei der Vesperkirche mitzuarbeiten; zu seiner großen Freude aber auch Schüler der örtlichen Schulen. Und zwar so viele, dass sie in zwei Schichten eingeteilt werden konnten und 18 Realschüler nicht mal zum Zug kamen. „Wenn das unsere Zukunft ist, dann müssen wir uns keine Sorgen machen“, freute er sich über deren Engagement. Sie durften an allen Tagen als Kellner agieren, die Erwachsenen waren zum Teil in der Essensausgabe wie auch im Service tätig. „Ein tolles Miteinander trotz unterschiedlicher Religionen. Die Schüler haben sich super integriert, waren stets als Erste im Seniorenzentrum.“

Finanziert wurde die Vesperkirche aus Spenden, viele Gäste gaben mehr als den Mindestbetrag von 1,50 Euro. „Jeder bezahlt, was er kann. Keiner sieht, aus welchen Verhältnissen die Person am Tisch stammt. Die Vesperkirche bietet die Möglichkeit für Menschen mit wenig Einkommen, in einer Gemeinschaft zu essen, ohne abgestempelt zu sein“, fasste es Diakonin Sylvia Caspari, die Geschäftsführerin der Kreisdiakonie Ostalbkreis, zusammen. Sie war am Sonntag eine von über 120 Besuchern der Veranstaltung. „Es wurden jeden Tag mehr“, freute sich Bernd Krieger. Zum Start am 11. November kamen 80 Personen zu Kaffee und Kuchen, am Freitag waren es dann knapp 100 Besucher, am Samstag 120. Begleitet wurde das Essen stets von einem geistlichen Impuls unserer Ortsgeistlichen beziehungsweise am Freitag von der Spirits-AG der Franz-von-Assisi-Schule unter der Leitung von Alexandra Zoppik. Thema der Achtklässler Johanna Lüben, Melanie Medlhammer, Sarah Rötter, Josua Stößl und Alina Zoppik war „gemeinsam reden-essen-beten, denn gemeinsam schmeckt es besser.“

Zweite ökumenische Vesperkirche vom 3. bis 10. Februar im Seniorenzentrum St. Johannes in Waldstetten

Herzliche Einladung an die gesamte Bürgerschaft unserer Gemeinde

Nach dem großartigen Start der ersten ökumenischen Vesperkirche im November 2018, erfolgten zahlreiche positive und bestärkende Rückmeldungen aus der Mitte unserer Bürgerschaft. Auf deren Basis haben sich die evangelische und katholische Kirchengemeinde zusammen mit der bürgerlichen Gemeinde Waldstetten dazu entschlossen, weiterhin eine Vesperkirche in Waldstetten anzubieten.

So freuen wir uns darüber, die zweite ökumenische Vesperkirche Waldstetten vom

                            Sonntag, 3. Februar, bis Sonntag, 10. Februar,

wiederum im Seniorenzentrum St. Johannes (Rechbachweg 14) veranstalten zu können.

Unter dem Motto „Miteinander reden, essen und beten“ beginnt die Vesperkirche am Sonntag, 3. Februar, um 11.30 Uhr mit einem Eröffnungsgottesdienst. Danach folgt das Mittagessen mit anschließendem Kaffee und Kuchen. Von Montag bis Samstag beginnt die Vesperkirche ebenfalls um 11.30 Uhr mit einem geistlichen Impuls. Am Sonntag, 10. Februar, findet um 11.30 Uhr der Abschlussgottesdienst statt. Nach dem Mittagessen mit Kaffee und Kuchen endet sodann die zweite ökumenische Vesperkirche.

Die Vesperkirche Waldstetten ist ein lebendiger Ort, der schöne Begegnungen von Mensch zu Mensch mit den unterschiedlichsten Lebensentwürfen und Lebenserfahrungen ermöglicht und so gelebte Gemeinschaft entstehen lässt. Der Unkostenbeitrag ist symbolisch und beträgt für jede Mahlzeit inklusive Getränk, Kaffee und Kuchen 1,50 Euro pro Person. Dieser Preis wird durch zahlreiche Spenden ermöglicht. Allen Spendern und Sponsoren sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt.

Ehrenamtliche HelferInnen gesucht

Die Waldstetter Vesperkirche wird ehrenamtlich getragen. Dazu benötigen wir Helferinnen und Helfer für den Service und den Küchendienst. Interessierte dürfen sich gerne direkt beim Leiter des Leitungsteams, Bernd Krieger, im Idealfall per Mail (kriegerbernhard@t-online.de oder 07171/40751) melden. Auch gibt es am Donnerstag, 24. Januar, Beginn 18.00 Uhr, einen Helferabend in der „Offenen Begegnungsstätte“ St. Johannes, Rechbachweg 14. Dort dürfen sich Interessierte bzw. Kurzentschlossene gerne und unverbindlich informieren. Wir laden herzlich dazu ein!

Spenden/Spendenkonto

Die ökumenische Vesperkirche trägt sich ausschließlich über Spenden und Sponsoringmittel sowie dem Verkauf des Essens. Dafür wurde bei der Katholischen Kirchengemeinde St. Laurentius Waldstetten ein Spendenkonto eingerichtet. So können Geldspenden unter dem Kennwort „Ökumenische Vesperkirche“ auf das Konto bei der Kreissparkasse Ostalb, IBAN: DE70 6145 0050 0440 0271 00 eingezahlt werden.

Kuchenspenden
Für den Zeitraum der ökumenischen Vesperkirche bitten wir ganz herzlich um Kuchenspenden. Ansprechpartner dafür sind Inge Moritz, Tel. 908 95 60, Mail: inge-moritz51@gmx.de.

Seniorenfahrdienst „Bürgermobil“
Unser Seniorenfahrdienst „Bürgermobil“ ist bei Bedarf gerne bereit, ältere und gehbehinderte Bürger/innen von Zuhause abzuholen. Bitte melden Sie sich rechtzeitig beim Büro „Bürgermobil“ im Rathaus unter der Rufnummer 403-58. Dieses ist von Montag bis Freitag zwischen 09.00 – 10.30 Uhr besetzt.

Jeder von Ihnen ist uns ganz herzlich willkommen!

Eine ökumenische Aktion der Evangelischen Kirchengemeinde, der Katholischen Kirchengemeinde und der Gemeinde Waldstetten

Telefonseelsorge

Rund um die Uhr, gebührenfrei
0800 1110111 (evangelisch)
0800 1110222 (katholisch)