Baustellen & Umfahrungen: Waldstetten

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir Cookies. Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Über den Button "Mehr" können Sie einzeln auswählen, welche Cookies Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger

Daten-Empfänger Infotext

  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Waldstetten
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis
Autor: Frau Herkommer
Artikel vom 11.05.2020

Spatenstich für das Interims-Rathaus und spätere 9-Familien-Haus am 8. Mai 2020

Eine sehr pfiffige und intelligente Lösung für den sozialen Wohnungsbau

Der nächste Schritt auf dem Weg zum neuen Waldstetter Rathaus ist gemacht: Am 8. Mai war Spatenstich mit den am Bau des Interimsrathauses Beteiligten in der Bettringer Straße 21. Nachdem zuvor die dortigen Gebäude in den zurückliegenden Wochen abgerissen und das Areal geebnet wurden, wird nun in Brettstapelbauweise das neue Gebäude erstellt. Bezugsfertig ist es vermutlich im Frühjahr 2021.

Einen „markanten Tag für uns alle“ nennt Schultes Michael Rembold diesen 8. Mai 2020, denn es ist der offizielle Baubeginn eines neuen 9-Familien-Hauses, das übergangsweise als Interims-Rathaus von der Gemeindeverwaltung genutzt wird. Um dann wiederum das derzeitige Rathaus abzureißen und an selbiger Stelle ein neues zu errichten. Jeden Tag gebe es neue Corona-Vorschriften, „aber die Aufgaben laufen, als wäre nichts. Derzeit sind wieder viele Baustellen am Beginn“, freut sich Rembold. Da sei richtig Dampf auf allen Kesseln.
Für das Übergangsrathaus gab es eine Vorlaufzeit, denn die bisherigen Bewohner mussten umgesiedelt werden. Dafür erwarb die Gemeinde in der Ortsmitte ein Gebäude. „Es war eine Herkulesaufgabe für Ortsbaumeisterin Maren Zengerle, ihren Mitarbeiter Benedikt Traa sowie Hauptamtsleiterin Tamara Luckas“, bescheinigt der Bürgermeister anerkennend seinem Team. Es lief annähernd reibungslos und wird eine städtebauliche Aufwertung: „Die ganze Welt spricht von sozialem Wohnungsbau – wir haben eine sehr pfiffige und intelligente Lösung auf den Weg gebracht.“ Eine Gemeinde müsse bereit für Investitionen sein, stellt Rembold klar. Waldstetten brauche daher keine Container, sondern investiere in den sozialen Wohnungsbau. Und die Mittel bleiben im Ort. Es laufen verschiedene Synergieeffekte zusammen, wofür er Architekt Michael Pfeifer vom Gmünder Architekturbüro Nitsche und Pfeifer sowie Michael Fuchs vom Waldstetter Ingenieurbüro Fuchs ein sehr gutes Zusammenspiel bescheinigt. Das Massivholzhaus wird mit einer Wärmepumpe beheizt und erhält Strom über eine Photovoltaikanlage. Wichtig war bei der Vergabe, dass ortsansässige Firmen Angebote einreichen können. So übernimmt nun das Bauunternehmen Martin Mager die Rohbauarbeiten, während das weitere Gebäude in vorgefertigtem Holzbau errichtet wird. „Dabei entstehen neun Wohnungen mit 13 Quadratmeter großen Zimmern“, erklärt Architekt Pfeifer mit Blick auf den sehr sportlichen Zeitplan. Insgesamt sei es deutlich mehr Wohnraum als der bisher von den 14 Personen genutzte, der dann Familien und Einzelpersonen zur Verfügung steht, beschreibt Ortsbaumeisterin Maren Zengerle Pfeifers Planung. „Das war eine große Herausforderung, zwei Planungen parallel zu realisieren.“ Doch auch später werde die Anforderung nicht kleiner, nur verlagert, wenn Heizung, Wasser und Strom für die Abrechnung der Zimmer und Wohnungen anstehen.
Auf 3,2 Millionen Euro belaufen sich die Investitionen inklusive Außenanlagen, der Einzug ist im Frühjahr 2021 geplant. „Dann folgt der Abbruch des jetzigen Rathauses, aber einen konkreten Zeitplan für den Neubau können wir derzeit nicht absehen“, erklärt Schultes Rembold mit Blick auf die coronabedingte Situation.