Baustellen & Umfahrungen: Waldstetten

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir Cookies. Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Über den Button "Mehr" können Sie einzeln auswählen, welche Cookies Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger

Daten-Empfänger Infotext

  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Waldstetten
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis
Autor: Frau Herkommer
Artikel vom 03.11.2020

Baufreigabe im Wohngebiet „Am Holunderweg“ in Wißgoldingen am 2. November 2020

Die Häuslesbauer können starten

Am 29. Mai war Spatenstich im neuen Wohngebiet „Am Holunderweg“. Nur fünf Monate später sind die Erschließungsarbeiten fertig und sieben junge Familien können sich bereits den Traum vom eigenen Haus erfüllen.

Auftraggeber, Planer und Ausführende waren sowohl beim Spatenstich als auch jetzt bei der Baufreigabe zugegen. Nur die Häuslesbauer fehlten im Mai noch. „Wir sind in der Schlussrunde“, konnte Kämmerer Gerhard Seiler nun zur Baufreigabe vermelden. Neun Wohnbauplätze, deren Erschließung sich auf 1,1 Mio. Euro belaufen, stehen zur Verfügung. Bis dato konnten sieben an junge Familien vergeben werden. „Wißgoldingen ist 2020 und 2021 Finanzierungsschwerpunkt in der Gemeinde“, ließ Schultes Michael Rembold am Montag wissen. Nachdem die Wohnbauplätze in der Dr.-Hofele-Straße alle vergeben seien, freut sich Ortsvorsteherin Monika Schneider, „dass nun hier den jungen Wißgoldinger Familien eine weitere Möglichkeit geboten wird, im Ort zu bleiben.“

Allergrößten Respekt zollten Rembold und Schneider den Bauarbeitern und Baggerführern für deren sensible Arbeit: „In Wißgoldingen geht es entweder steil bergauf oder steil bergab“, begründete der Bürgermeister seine Bewunderung. 48 Prozent Steigung beim Kanal bestätigte Bauleiter Hans Hippele vom Ingenieurbüro VTG Straub und ergänzte, dass die Erschließung in zwei Bauabschnitten von unten nach oben durchgeführt wurde. „Bei dieser sehr anspruchsvollen, wenn auch nicht riesigen Baumaßnahme, wurden Leitungen für den Strom und die Straßenbeleuchtung, Telefon, Wasser sowie Leerrohre für Breitband verlegt“, fasste Ortsbaumeisterin Maren Zengerle nochmals zusammen. Zudem seien neue Wasserleitungen in die Bestandsgebäude gelegt worden. Für die unproblematische Kommunikation mit den Anwohnern sprach sie in diesem Zuge ihren Dank aus. Schultes Rembold freute sich zudem, dass die Familie Eisele ein Stück ihres Grundstücks verkauft hatte, sodass die Zufahrt zum neuen Wohngebiet breiter angelegt werden konnte.