Aktuelles Amtsblatt: Waldstetten

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Waldstetten
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis

Aktuelles Amtsblatt

Klicken Sie bitte hier  zum Öffnen der aktuellen Ausgabe als PDF

Autor: Frau Herkommer
Artikel vom 30.05.2022

Feuerwehrhaus Wißgoldingen: Einweihung am 27. Mai 2022 mit vielen Gästen und besonderen Geschenken

Nur eine gut ausgerüstete Feuerwehr kann unsere Sicherheit gewährleisten

Zahlreiche Redner standen am Freitagabend am Mikrofon, doch einte sie alle eines: Die Hochachtung vor der Leistung der Wißgoldinger Feuerwehrkameraden, die in 7000 Stunden Eigenarbeit innerhalb von 21 Monaten Tätigkeiten in sämtlichen Gewerken im Wert von 115.000 Euro leisteten.

Als außergewöhnlich betitelte Gesamtkommandant Ingo Brosch das neue Feuerwehrgerätehaus. Aber auch die Tatsache, dass der Spielmanns- und Fanfarenzug, der die Einweihung musikalisch begleitete, nach zwei Jahren wieder mit einer starken Besetzung auftrat. Er blickte in seiner Rede nochmals auf die Anfänge des Gebäudes am jetzigen Standort zurück. Damals, 1988, wurden schon drei Fahrzeugboxen geschaffen, „obwohl es nur ein Fahrzeug und einen Hänger gab“, doch das Gebäude wurde für die Zukunft geplant. Mittlerweile sind die Jugendfeuerwehr und eine Altersabteilung hinzugekommen. Der Wißgoldinger Abteilungskommandant Markus Heilig blickte sogar noch weiter in die Vergangenheit: am 1. Mai 1892 war Gründung einer Pflichtwehr. 1960 war Bau des ersten Feuerwehrhauses in der Herrengasse, 1988 dann der Umzug ins neue Domizil im Eichich. 1995 folgte die Gründung der Jugendfeuerwehr, 2011 die der Altersabteilung. „Jetzt haben wir ein angemessenes Domizil erhalten. Es ist zwar ein Feuerwehrgerätehaus, aber es gehört der ganzen Gemeinde und jeder ist hier herzlich willkommen.“

Die Feuerwehr stehe für das neue Feuerwehrhaus, aber auch für den Maibaum. „Der ist mittlerweile höher als die Dorfkirche“, wandte sich Schultes Michael Rembold an den anwesenden katholischen Pfarrer Andreas Braun in seiner Rede schmunzelnd. Und er stehe nicht nur für die Fruchtbarkeit der Landwirtschaft, sondern für die Stärke der Wehr, für eine bärenstarke Gemeinschaft. Daraus rage einer hervor: Capo Achim Krumpschmied, der jede freie Minute auf der Baustelle verbrachte und zu Recht vom Schultes unter langanhaltendem Beifall zum Ehren-Capo ernannt wurde.

Als einen Generationenvertrag bezeichnete Ortsvorsteherin Monika Schneider das Gebäude. Und gedachte jenen, die die Wißgoldinger Feuerwehr aufgebaut haben. Und sie freute sich, dass es das erste Gebäude ist, das sie seit ihrer Wahl am 25. Mai 2019 begleiten und einweihen durfte. „Nur eine gut ausgerüstete Feuerwehr kann unsere Sicherheit gewährleisten“, brachte es der Vertreter von Landrat Dr. Bläse und Dezernent für Ordnung Verkehr und Veterinärwesen, Thomas Wagenblast, auf den Punkt. Über 3500 Feuerwehrler gebe es im Ostalbkreis.  Wobei bei der Wißgoldinger Wehr die Aufteilung noch ungleich sei: nur 7 Prozent Frauen seien im Waldstetter Teilort, aber immerhin 40 Prozent mache die Jugendfeuerwehr aus. Auch sie haben nun einen eigenen Raum im neuen Obergeschoss. Im Anschluss an die Grußworte nahmen die beiden Ortsgeistlichen Andreas Braun und Jörg Krieg die ökumenische Segnung aller Räume vor.