Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis

Bei Brand- und Katastrophenfällen können nachfolgende Stellen telefonisch verständigt werden

Falls Sie sich die Seite herunterladen möchten, klicken Sie bitte auf das Foto zum Öffnen der PDF

Hauptort Waldstetten (mit Weilerstoffel, Tannweiler usw.)

Notruf
110

Rettungsdienst und Feuerwehr (Die Nummer funktioniert auch ohne Netz, jedoch nur mit gültiger SIM-Karte auf dem Handy)
112

Polizeiposten Waldstetten
07171 42454

Polizeirevier Schwäbisch Gmünd
07171 358-0

Krankentransport des DRK (integrierte Leitstelle, keine Vorwahl nötig)
19222

Malteser-Fahrdienste
07171 92655-0

Giftnotruf Freiburg
0761 19240

Gemeindeverwaltung Waldstetten
07171 403-0

Wassermeister Herkommer
0171 1210814

Bauhofleiter Calvin
0175 1670104

Ortsbaumeisterin Zengerle
dienstlich 07171 403-50
Handy 0160 1572533

Abwassermeister Stütz (Kläranlage Waldstetten)
dienstlich 07171 40681
Handy 0170 2917185

Stadtwerke Schwäbisch Gmünd - Entstördienst (24 Stunden)
07171 603-800

EnBW ODR AG Ellwangen - Störung im Stromnetz
07961 9336-1401

EnBW ODR AG Ellwangen - Störung im Gasnetz
07961 9336-1402

 

Ortschaft Wißgoldingen

Notruf
110

Rettungsdienst und Feuerwehr (Die Nummer funktioniert auch ohne Netz, jedoch nur mit gültiger SIM-Karte auf dem Handy)
112

Polizeiposten Waldstetten
07171 42454

Polizeirevier Schwäbisch Gmünd 
07171358-0

Krankentransport des DRK (integrierte Leitstelle, keine Vorwahl nötig)
19222

Giftnotruf Freiburg
0761 19240

Bezirksamt Wißgoldingen
07162 21101

Gemeindeverwaltung Waldstetten
07171 403-0

Ortsvorsteherin Ingrid Banzhaf
07162/9473779

Entsorger Prößler (Kläranlage Wißgoldingen)
dienstlich 07162 27299
Handy 0172 7173316

Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen

Ist ein Notfall erst eingetreten, ist es für Vorsorgemaßnahmen meist zu spät. Wenn es brennt, müssen Sie sofort reagieren. Wenn Sie und Ihre Familie evakuiert werden müssen, können Sie nicht erst beginnen, Ihr Notgepäck zu packen. Wenn der Strom für Tage ausfällt, sollten Sie einen Notvorrat im Haus haben.

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hat einen "Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen" veröffentlicht. Dieser liegt demnächst bei uns im Rathaus aus oder kann hier als PDF heruntergeladen werden.

Darin finden Sie Infos zu allen wichtigen Themen – vom Lebensmittelvorrat bis zum Notgepäck – um persönlich für den Notfall gerüstet zu sein.

  •     Essen und Trinken bevorraten
  •     Wasservorrat für die Hygiene
  •     Das gehört in die Hausapotheke
  •     Stromausfall
  •     Wichtige Dokumente griffbereit halten
  •     Gepäck für den Notfall
  •     Im Notfall auf dem Laufenden bleiben