GemeindeTreff: Waldstetten

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_googleanalytics
  • _ga - Speicherdauer beträgt 2a
  • _gid - Speicherdauer beträgt 24h
  • weiteres Cookie mit dem Präfix: _gat_gtag_ - Speicherdauer beträgt 1min
  • Zwei weitere Cookies mit dem Präfix: _ga_ - Speicherdauer beträgt 2a
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Waldstetten
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_powermail
  • fe_typo_user
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis

Kommunale Gemeinwesen- und Pflegekoordination in der Gemeinde Waldstetten

Waldstetten ist Pilotgemeinde für den Ostalbkreis. Das Ministerium für Ernährung, Ländlicher Raum und Verbraucherschutz  fördert das Projekt „Kommunale Gemeinwesen- und Pflegekoordination“, das gemeinsam mit den Kooperationspartnern Stiftung Haus Lindenhof und dem Landkreis durchgeführt wid.

Ziel ist es, Strukturen und Angebote zu schaffen, damit die ältere Bevölkerung so lange und so gut wie möglich versorgt in ihrer gewohnten Umgebung bleiben kann. Deshalb sind sogenannte „Präventive Hausbesuche“ geplant. Unsere neue Quartiersmanagerin Anneliese Iser bietet allen Bürgerinnen und Bürgern, die im Jahre 2024 ihren 75. Geburtstag feiern, eine Besuch an. Hierbei erhalten diese gewünschte oder notwendige Informationen und es wird anonym erfasst, wie sich die Lebenssituation darstellt.

Parallel werden im Laufe der nächsten Monate Nachbarschaftsgespräche in allen Teilquartieren der Gemeinde Waldstetten stattfinden, zu denen noch offiziell eingeladen wird. Die Menschen haben die Gelegenheit, andere kennenzulernen oder bestehende Kontakte zu vertiefen. Das Zusammenleben, das Wir-Gefühl soll gestärkt werden.  Nach dem Motto: „Jung hilft Alt“ und „Alt hilft Jung“ – so kann eine sorgende Gemeinschaft entstehen (Caring Community) und einer Isolation oder Mangelversorgung entgegenet werden.

Die Erkenntnissen aus den oben genannten Maßnahmen und das Wissen um die allgemeine Situation sind Grundlage für die weitere Entwicklung. Es wird angestrebt, ein angepasstes Hilfe-Mix-Angebot aufzubauen. Professionelle Dienstleister arbeiten mit Ehrenamtlichen Hand in Hand. Die Bürgerschaft ist ausdrücklich eingeladen, ihre Ideen und Möglichkeiten einzubringen und das Miteinander in ihrer Heimat mitzugestalten. Begegnungen sind ein wichtiger Baustein in einem guten Miteinander. Deshalb ist auch die Weiterentwicklung der Treffpunkte in Waldstetten, Wißgoldingen aber auch in den anderen Teilorten ein beschriebenes Ziel.

Entscheidend im Prozess ist es, alle Kräfte vor Ort zu bündeln und an einem Strang zu ziehen. Alle Ideen, Vorschläge und jedes Engagement ist herzlich willkommen. Melden Sie sich gerne bei Anneliese Iser.

 

Anneliese Iser
Quartiersmanagerin
in der Gemeinde Waldstetten/Wißgoldingen
Bettringer Straße 21
73550 Waldstetten
(07171) 403-57

Handy 0162 1052 994

E-Mail

Termine nach Vereinbarung. Frau Iser freut sich über Ihr Interesse

GemeindeTreff - Gemeinsam miteinander leben

Seit 1. April 2024 ist Quartiersmanagerin Anneliese Iser im Waldstetter Rathaus (Büro im 2. Stock) ansässig. Termine sind nach Vereinbarung möglich. Gerne kommt sie auch zu Ihnen.

Eine Quartiersmanagerin arbeitet in der Gemeinde, ist Ansprechpartnerin für Belange und  Interessen der Bürgerinnen und Bürger, koordiniert Angebote und arbeitet an der Planung und Ausrichtung neuer Konzepte. Sie ist ein Bindeglied zwischen der Bevölkerung und der Verwaltung.

Ihre Aufgaben umfassen z. B.:

  • Förderung des Austausches zwischen den Bürger und Bürgerinnen. Dies dient dazu, dass in der Nachbarschaft ein Hilfenetz entsteht, um so den Verbleib in der Häuslichkeit zu unterstützen.
  • Weiterentwicklung der Begegnungsmöglichkeiten in der Muttergemeinde Waldstetten und den einzelnen Teilorten, um das lebendige Miteinander zu fördern und Einsamkeit entgegenzuwirken.
  • Sie ist Ansprechpartnerin für Ehrenamtliche und fördert das ehrenamtliche Engagement: „Jung hilft Alt“ und „Alt hilft Jung“. Eine aktive Gemeinde, in der die Menschen aufeinander achten und füreinander da sind ist einfach attraktiver. Dabei ist es ein Bestreben, das Hauptamt mit dem Ehrenamt zu verknüpfen. Wer sich für die Gesellschaft einbringen möchte, (z. B. in der Nachbarschaftshilfe, bei einmaligen Aktionen, bei Ausflügen, Interessensgruppen oder bei der Begegnung von Jung und Alt….)  hat bei der Quartiersarbeiterin immer ein offenes Ohr. Die bestehenden
  • Unterstützung der Bürgerbeteiligung. Bürgerinnen und Bürger sind selbst die besten Experten in der Frage, was es braucht, um gut miteinander zu leben. Mitgestaltung schafft Wertschätzung und Identifikation.
  • Unterstützung der Menschen mit Handicap, Pflege- oder/und Betreuungsbedarf: Hierzu zählen Beratungs-, Informations- und Vermittlungsaufgaben. Gerne kommt A. Iser auch zu Ihnen nach Hause.
  • Sensibilisierung der Bevölkerung hinsichtlich der Themen Alter, Handicap, Demenz und anderer physischer und psychischer Krankheiten für ein respektvolles und wertschätzendes Miteinander.
  • Weiterentwickeln von bedarfsgerechten Angeboten, um die Lebensqualität der Menschen zu erhöhen, die pflegenden bzw. betreuenden Angehörigen zu entlasten und einen möglichst langen Verbleib in der gewohnten Umgebung zu ermöglichen. (Pflege, Begegnung, Freizeit, Gesundheit, Wohnen, Teilhabe…).

Fragen rund um die Versorgung, Betreuung und Pflege

Wir möchten Sie über das Generationenbüro in allen Fragen rund um die Versorgung, Betreuung und Pflege, nachbarschaftliches Engagement sowie selbständiges Wohnen zuhause unterstützen. Rufen Sie an, wir beraten Sie gerne. Ihre Ansprechpartnerin ist Anneliese Iser, Quartiersmanagerin, zu erreichen im Generationenbüro im Rathaus Waldstetten, Bettringer Straße 21, Telefon (07171) 403-57

Marktangebot
Der Dorfmarkt in Wißgoldingen findet am Dienstag zwischen 14.00 und 18.00 Uhr statt.
In Waldstetten bietet die Gärtnerei Kaller freitags auf dem Malzéviller Platz ab 13.00 Uhr ein erweitertes Angebot an Gemüse und Obst an.

Beratungsangebot der Kontaktstelle Frau und Beruf Ostalbkreis in Schwäbisch Gmünd am 16. Mai

Mit allen Fragen rund um die Berufswegeplanung - Wiedereinstieg, Umorientierung, Vereinbarkeit von Privatem und Beruf, Weiterbildung oder Bewerbungsprozess – können sich Frauen an die Kontaktstelle Frau und Beruf wenden und das Beratungs- und Veranstaltungsangebot nutzen. Auch zu Fragen der beruflichen Selbständigkeit oder zu herausfordernden Situationen am Arbeitsplatz stehen die Beraterinnen der Kontaktstelle zur Verfügung. Die Beratung ist kostenfrei, neutral und vertraulich. Die Kontaktstelle Frau und Beruf unterstützt Frauen, ihren beruflichen Weg zu finden und kooperiert mit zahlreichen Akteuren im Landkreis und der Region an den Beratungsstandorten Aalen, Bopfingen, Ellwangen und Schwäbisch Gmünd.Die nächsten Vor-Ort-Termine in Schwäbisch Gmünd finden am 16. Mai und 6. Juni im Landratsamt Schwäbisch Gmünd in der Haußmannstraße 29, Zimmer 017, statt: Eine Terminvereinbarung für diese Beratungstermine ist notwendig und kann unter frau-beruf@ostalbkreis.de oder www.frau-beruf.info unter der Rubrik Beratung vorgenommen werden.  Dort finden sich alle weiteren Informationen zur Kontaktstelle Frau und Beruf.

Die Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg-Ostalbkreis wird gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes Baden-Württemberg und mit Mitteln des Ostalbkreises finanziert.

Online-Veranstaltungsreihe „Digitalisierung im Gesundheitswesen“ am 29. Mai

Die vom Volkshochschulverband Baden-Württemberg und Landesmedienzentrum Baden-Württemberg organisierten Impulsvorträge thematisieren einmal im Monat Neuerungen im digitalen Gesundheitswesen. Für das erste Halbjahr sind folgende Themen geplant:

  • 29. Mai Elektronische Patientenakte & E-Rezept – Was Sie wissen müssen Lisa Fritzsche
  • 26. Juni Leben mit digitaler Assistenz – Intelligentes Wohnen (AAL)Thomas Heine
  • 24. Juli Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen Prof. Dr. med. Jochen A. Werner

Einmal monatlich von 18:00 bis 19:30 Uhr

Die Teilnahme an einem Online-Vortrag ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich. Der jeweilige Veranstaltungslink ist auf der Homepage des Volkshochschulverbands Baden-Württemberg (https://www.vhs-bw.de/projekte/gesund-und-digital-im-laendlichen-raum/#vortragsreihe)  zu finden oder einfach den QR-Code abscannen.

Teilnehmende benötigen ein Gerät mit Internetanschluss, z.B. Handy, Laptop oder Tablet.

Die Online-Vortragsreihe findet im Rahmen des Projektes gesund und digital im Ländlichen Raum statt. Das Projekt informiert ältere Menschen und alle Interessierten über digitale Anwendungen und Dienstleistungen insbesondere im Gesundheits­wesen. Es klärt auf, unterstützt bei einem souveränen Umgang mit dem Internet und hilft die Selbstversorgung im ländlichen Raum zu verbessern.

gesund und digital im Ländlichen Raum wird vom Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg im Rahmen des Kabinettsausschusses Ländlicher Raum gefördert. Die Gesamtkoordination erfolgt über die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK).

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage oder0711 66 99 126.

Nächster Mittagstisch im Gasthof Hirsch am 6. Juni

Mittagstisch im Gasthof Hirsch
Allein zu speisen ist kein Problem
das ist recht einfach und bequem
aber den Gaumen zu verwöhnen
kann mit anderen Menschen alles
noch verschönen!!

Wohnen in Wißgoldingen – mein Zuhause
Wir möchten Sie herzlich zum Wißgoldinger Mittagstisch in den Gasthof Hirsch, Zur Vorstatt 41, in Wißgoldingen einladen. Wir treffen uns jeweils donnerstags an folgenden Terminen: 6. Juni und am 4. Juli in der Zeit von 11.30 Uhr bis 14 Uhr zu einem gemütlichen gemeinsamen Mittagessen zum Preis von 11 Euro in familiärer Atmosphäre.

Bitte melden Sie sich bei Familie Stariha rechtzeitig unter der Telefonnummer (07162) 947074 oder per E-Mail an, Sie können aber auch spontan dazukommen.

Walk and Talk – Gründerinnen und Gründungsinteressierte unterwegs am 13. Juni

Am Donnerstag, 13. Juni, sind Frauen aus dem Ostalbkreis von 9:00 bis 13:00 Uhr zu einer Veranstaltung zum Thema Gründung und Selbständigkeit eingeladen. Neben Bewegung und Austausch erhalten die Teilnehmerinnen Einblick in „Veras Milchmanufaktur“ in Heubach-Lautern und in die Gründungsgeschichte der Unternehmerin Vera Weber. Folgenden Fragen wird dabei u.a. nachgegangen: Wie stelle ich mein Unternehmen auf sichere Beine? Was gehört alles in mein Gründungskonzept? Welche Wege in die Gründung gibt es? Wie gewinne und binde ich Kundinnen und Kunden? Wie vernetze ich mich mit Anderen - auch zur eigenen Entlastung? Wie kann ich gewinnbringend kooperieren? Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.Informationen zum genauen Treffpunkt erhalten die Teilnehmerinnen rechtzeitig vor der Veranstaltung.

Anmeldungen bis 6. Juni per E-Mail. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren vollständigen Namen, Ihre Telefonnummer und PLZ mit Wohnort an!

Die Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg – Ostalbkreis wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus gefördert und durch den Ostalbkreis finanziert.

Menschen mit Demenz

Demenzberatung in Waldstetten und Wißgoldingen
Die Demenzberatung des DRK-Kreisverbands Schwäbisch Gmünd e.V. wird in Kooperation mit dem GemeindeTreff Waldstetten bei Bedarf bei Ihnen zu Hause, im DRK-Kreisverband Schwäbisch Gmünd e.V. ,beim GemeindeTreff  in Waldstetten oder in Wißgoldingen angeboten. Die Beratung ist neutral, kostenlos und vertraulich. Eine vorherige Terminvereinbarung ist erforderlich. Anmeldung und Information unter Telefon (07171) 3506-84.

Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Schwäbisch Gmünd e. V.
Weißensteiner Straße 40 | 73525 Schwäbisch Gmünd
Telefon 07171 3506-0 | Telefax 07171 3506-82 | www.drk-gd.de | info@drk-gd.de

Lokale Allianz für Menschen mit Demenz
Wer sind wir?
Wir sind Träger und Privatpersonen aus Schwäbisch Gmünd, die sich im Verbund für eine bessere Lebensqualität von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen vor Ort einsetzen. Auf der Grundlage einer bestehenden Kooperationsvereinbarung haben die Demenzberatung des DRK Kreisverbands Schwäbisch Gmünd e.V. und die Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd eine Planungsgruppe initiiert. Die Planungsgruppe soll als nachhaltiges Gremium gemeinsam mit neuen Partnern Aktionen und Aktivitäten rund um das Thema Demenz planen und durchführen.

Weitere Informationen

Beratungsangebot „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“ (EUTB®)

Die EUTB® Ostalb ist eine Anlaufstelle für Menschen mit einer (drohenden) Behinderung und deren Angehörige zu allen Fragen rund um die Themen Rehabilitation und Teilhabe. Wir bieten Ihnen vertrauliche, individuelle und kostenlose Beratung an. Sie können Beratungstermine bei der EUTB® Ostalb, Ziegelstraße 27, 73431 Aalen, unter Telefon (07361) 99974-80 und -81 oder E-Mail vereinbaren. Termine sind in Aalen, Ellwangen, Schwäbisch Gmünd, Bopfingen sowie bei Bedarf auch bei Ihnen zu Hause möglich.

Weitere Informationen finden Sie unter Teilhabeberatung oder EUTB-Ostalb.

Seniorenzentrum am Rechbachweg

Das Seniorenzentrum im Ortskern besteht aus der betreuten Seniorenwohnanlage, dem Pflegeheim St. Johannes mit Tagespflege und der Offenen Begegnungsstätte "JohannesTreff". Diese wird von einem Förderverein mit einer Vielfalt an Veranstaltungen betrieben.

Pflegeheim St. Johannes und die Offene Begegnungsstätte "JohannesTreff"

Rechbachweg 14
73550 Waldstetten
07171 94710-0
07171 94710-20
E-Mail schreiben

Träger
Stiftung Haus Lindenhof

Hausleiterin
Alexandra Waibel
07171 94710-12
E-Mail schreiben