Heimatmuseum: Waldstetten

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis

Heimatgefühle kommen auf

Heimat ist dort, wo wir unseren Lebensfaden festgemacht haben. Heimatgefühle kommen auf beim Gang durch das prächtig gestaltete Heimatmuseum Waldstetten.

Hauptstraße 56
73550 Waldstetten
07171 40755 (Rainer Barth)
07171 1042296 (Heimatmuseum)
07171 403-41 (Gemeindeverwaltung)
07171 996375
Homepage Heimatverein und Museum
E-Mail schreiben

Parkempfehlung
Parkplätze beim Museum und beim Freibad

Besonderheiten
Führungen, Sonder- und Themenausstellungen, Vorträge, Aktionen, Ferienprogramm, Gastronomie in Museumsstube

Das 1803 erbaute Wohnstallhaus "Weltenbauer" wurde 2001 mit Zustimmung des Landesdenkmalamts abgebrochen. An dieser Stelle erbaute der Heimatverein Waldstetten/Wißgoldingen e.V. von 2005 bis 2007 ein neues Heimatmuseum. Es präsentiert Themen wie Geologie, Archäologie, Fossilien, Artefakten, Ortsgeschichte, Weltkriege/Nachkriegszeiten/Vertreibung und Volksfrömmigkeit. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf den für Waldstetten charakteristischen Handwerkszweigen der Beindreher, Perlstrickerei und Pfeifenmacher. So kann man sehen, wie früher Beindreher gearbeitet haben, Perltäschchen aus winzigen Perlen gestrickt und Maserholzpfeifen gefertigt wurden.

Bushaltestellen
Hauptstraße Rathaus / Kreissparkasse und Lauchgasse (beim "Adler")

Aktuelles

"Selber mosten, wie früher"
Gemeinschaftsaktion des Heimatvereins und des Obst- und Gartenbauvereins
Nach der sehr gut gelungenen Auftaktveranstaltung am vergangenen Samstag werden nunmehr 3 Termine zum Selbermosten angeboten:
Samstag, 19. September, Samstag, 26. September und Samstag 10. Oktober, jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr im Museumshof. Unter Mithilfe der beiden Vereine dürfen und können Sie Ihr mitgebrachtes Obst (Äpfel und Birnen) selbst mosten. Max. Menge 1/2 bis 1 Zentner. 1 Zentner Obst ergibt ca. 20 bis 25 Ltr. Saft. Deshalb bittte ein entsprechendes Behältnis mitbringen. Um für die Herstelung von Most genügend Zeit zu haben und aus organisatorischen Gründen, ist für die 3 Termine eine telefonische Anmledung  bis zum 20. September erforderlich bei Rainer Barth, Telefon 40755, und ab 21. September bei Uli Herkommer, Telefon 43911.
Beide Vereine freuen sich, wenn zahlreiche Nutzer von diesem besonderen Angebot Gebrauch machen.

Zitat aus dem neuen Waldstetter Heimatbuch
"Agnes Scheel hielt einige Stallhasen. Eines Tages, als keine Gäste mehr in der Wirtschaft waren (ehemalige "Krone" in Wißgoldingen), wollte sie noch nicht schließen, weil dia Buaba nach em Kino no kommat. Diese kamen dann auch und brachten einen Hasen mit. Den ließen sie sich von der Wirtin noch braten und verspeisten ihn. Am nächsten Tag musste die Wirtin allerdings feststellen, dass sie für dia Buaba ihren eigenen Hasen gebraten hat."
Das neue Heimatbuch - im Herzen der Drei-Kaiser-Berge - können Sie im Rathaus, beim Schnappschuß, bei der Kreissparkasse, und der Volksbank, beim Bezirksamt Wißgoldingen und im Heimatmuseum während der üblichen Öffnungszeiten käuflich erwerben. Machen Sie Gebrauch davon, es lohnt sich!