Baustellen & Umfahrungen: Waldstetten

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir Cookies. Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Über den Button "Mehr" können Sie einzeln auswählen, welche Cookies Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger

Daten-Empfänger Infotext

  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Waldstetten
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis
Autor: Frau Herkommer
Artikel vom 21.07.2020

Baustellen in Zeiten von Corona - eine Übersicht von Schultes Michael Rembold

Trotz Corona ist viel Schwung in unserer Gemeinde und es wird an allen Ecken und Enden gebaut und gebaggert

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Familien und Seniorinnen und Senioren,

auch wenn „Corona“ das beherrschende Thema der letzten Monate war, gab es noch viele wichtige Entwicklungen, welche unsere Gemeinde mit viel Schwung und Elan vorangetrieben hat. Über jene Baustellen möchte ich Sie gerne informieren.
Vorneweg hat unser Gemeinderat mit der Verwaltung zusammen entschieden, dass alle vertraglich gebundene und bereits begonnene Baumaßnahmen ohne Wenn und Aber durchgeführt werden.
Da es im Zusammenhang mit der weltumspannenden Corona-Pandemie zu erheblichen Einnahmeverlusten kommen wird, hat unsere Gemeinde auch darauf schon reagiert. So werden verschiedene geplante, jedoch noch nicht begonnene bzw. ausgeschriebene Projekte zeitlich gestreckt. Davon be-troffen ist beispielsweise das in der Planung befindliche neue Rathaus sowie die Sanierung der Stuifenstraße in Waldstetten. Damit soll erreicht werden, dass die Ausgaben den deutlich verringerten Einnahmen angepasst werden. In jedem Einzelfall wird das gemeinsame Gespräch mit den Beteiligten gesucht.
Dennoch verbleiben jede Menge Vorhaben, die ich Ihnen in ihren Grundzügen schildern möchte:

Erschließung Neubaugebiet „Am Holunderweg“ in Wißgoldingen
Damit wird eine innerörtliche Baulücke mit 8.000 m² zwischen der Talstraße, Am Holunderweg und der Kaiserbergstraße in Wißgoldingen geschlossen. Mit den Tiefbauarbeiten für Kanal, Wasserleitung, Leerrohre, Straßenbeleuchtung und Straße wurde Mitte Mai 2020 begonnen. Dabei entstehen 9 Wohnbauplätze für junge Familien in attraktiver Lage. Für die Erschließungsarbeiten wendet die Ge-meinde 1,1 Millionen Euro auf. Die Bauplatzvergabe steht im Augenblick an.

Neues Baum-Urnenfeld auf dem Friedhof Wißgoldingen
Durch unseren Gemeindebauhof bereits fertiggestellt, ist das neue Baum-Urnenfeld auf dem Friedhof Wißgoldingen. 24 Bestattungsplätze wurden hierbei geschaffen. In jeden der Bestattungsplätze können 2 bis 4 Urnen beigesetzt werden. Von daher bietet der Friedhof Wißgoldingen nahezu alle Bestattungsarten an, welche man sich vorstellen kann. Nachdem die vorhandenen Urnenstelen bereits sehr gut angenommen sind, besteht ab dem neuen Jahr eine weitere naturnahe Alternative dazu. Mit der vorgenommenen Pflanzung von zwei ortsbildprägenden Säulen-Hainbuchen erfuhr unser Friedhof eine weitere schöne Aufwertung. Inklusive Material hat unsere Gemeinde dafür 24.000 Euro aufgewendet.

Neubau Interims-Rathaus / Wohngebäude für den sozialen Wohnungsbau Bettringer Straße 21
Gut voran kommen die Rohbauarbeiten am Interims-Rathaus durch die heimische Baufirma Mager. Nach dem Spatenstich am 8. Mai 2020 wurde mit der Teilunterkellerung begonnen. Jeden Tag etwas mehr wird der Baufortschritt auf der Baustelle sichtbar. Das provisorische Rathaus und spätere 9-Familien-Wohnhaus wird in einfacher Holzrahmenbauweise ausgeführt und später verputzt. Neben der kompletten Rathausmannschaft findet dort auch der Waldstetter Polizeiposten übergangsweise seinen Platz. Dadurch erspart sich die Gemeinde eine zusätzliche Erschließung und eine aufwendige Ersatzunterbringung in Containern. Und zudem verbleibt die gesamte Investition in unserer Gemeinde. Die Investitionskosten belaufen sich auf 3,2 Millionen Euro inklusive Außenanlage.

Erweiterung Grabkammern, neuer Baum-Urnenplatz und barrierefreie Wege auf dem Friedhof Waldstetten
Auslöser der umfangreichen Bauarbeiten auf dem Waldstetter Friedhof war die Erweiterung des bestehenden Grabkammernsystems um weitere 32 Grabkammern. Dadurch entstand eine weitere Fläche, welche sich geradezu als Urnenhain (Baum-Urnenfeld) anbot. Insofern kann diese neue Bestattungsart – ähnlich wie in Wißgoldingen – ab dem neuen Jahr auserwählt werden. Zudem ergriff unsere Gemeinde die Gelegenheit, im Zusammenhang mit der Baumaßnahme weitere barrierefreie Fußwege anzulegen.
Die Kosten dafür belaufen sich auf 385.000 Euro.

Aufwertung der Außenanlage an der Gemeinschaftsschule Unterm Hohenrechberg
Viel Geld in die Hand genommen hat unsere Kommune für Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen. So flossen bislang 10 Millionen Euro in die Schulerweiterung, Ausstattung und Sanierung der Gemeinschaftsschule.
Der Schwerpunkt seit Mitte des vergangenen Jahres lag in der Aufwertung und Neugestaltung der Schul-Außenanlage. Nachdem bereits im Herbst 2019 ein Mehrfachspielgerät in Kooperation mit unserem Schulförderverein in Betrieb genommen wurde, standen jetzt Arbeiten im Bereich der neuen Mensa entlang der Rosensteinstraße an.
So konnten dort neue barrierefreie Fußwege, ein neuer Pausenhof – eingefasst mit Natursteinen als Sitzgelegenheit – entfallene PKW-Stellplätze und eine neue Feuerwehrzufahrt zum Schulgelände angelegt werden. Ebenso wurde ein neuer Fußweg zwischen Hallenbad und Schule realisiert.
Der Gesamtaufwand dafür beläuft sich auf 320.000 Euro. Damit ist nun ein erster wichtiger Schritt betreffend Bewegungsräume um die Schule gemacht. Weitere Schritte werden zu gegebener Zeit folgen.
Im kommenden Herbst steht noch die Bepflanzung mit ca. 5 Bäumen und weiteres Grün an.

Kleinkindbetreuung „Kleine Wichtel“ am Malzéviller Platz
Vor kurzem konnten die neuen Räumlichkeiten unseres Vereins Rentenretter Waldstetten e. V. am Malzeviller Platz bezogen werden. Die Räume des ehemaligen Netto’s und Schlecker sind kaum mehr wiederzuerkennen. Mit einem Aufwand von 150.000 Euro hat unsere Gemeinde in enger Kooperation mit dem Verein liebevolle und bunte Räume eingerichtet. Die Kinder und die Erzieherinnen fühlten sich von Beginn an wohl. Der Umzug vom alten Feuerwehrhaus wurde notwendig, weil im kommenden Frühjahr der Abbruch des Rathauses ansteht. Das Land Baden-Württemberg beteiligte sich mit einem Zuschuss von 30.000 Euro an den Kosten.
Abschließend steht noch die Anlegung eines kleinen Vorgartens am Malzeviller Platz an. Ausdrücklich bedanken möchte ich mich beim Verein Rentenretter und seiner Vorstandschaft mit Geschäftsführerin für ein beispielgebendes Miteinander.

Arbeiten am Dachstuhl mit neuer Dacheindeckung samt Eingangsbereich am Schulhaus Krill
Mitten in den Hochbauarbeiten befindet sich das ehemalige Schulhaus Krill auf dem Kirchberg. So laufen seit Mitte Juni die Zimmermannsarbeiten am Dachstuhl des denkmalgeschützten Gebäudes. Dabei werden marode Holzteile ersetzt und das Dach mit einer Aufdachdämmung versehen. Zudem wird das Kehlgebälk von Schlacke und Spreu befreit sowie gedämmt. Anschließend erhält das Gebäude eine mit Schiefer versehene Dacheindeckung. Abgerundet wird die Sanierungsmaßnahme durch einen neu gestalteten Eingangsbereich.
Insgesamt investiert unsere Gemeinde 200.000 Euro zuzüglich Planungskosten.

Neubau einer Querungshilfe auf Höhe des Fußweges Schwarzhornweg entlang der Kreisstraße 3275 Waldstetten in Richtung Straßdorf
Die dortige Querungshilfe wurde aus der Verkehrskonzeption der Gemeinde zur Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern entwickelt. Dabei wurde die Sanierung der Kreisstraße durch den Landkreis mit zum Anlass genommen, die Fußgängerfurt nun zu realisieren.
Erforderlich wurde ein Grunderwerb, den wir mit Karin Hirner verwirklichen konnten. Dafür nochmals ein herzliches Dankeschön.
Insgesamt belaufen sich die Kosten inklusive der Planung auf 190.000 Euro. An den Baukosten der Querungshilfe, welche mit 160.000 Euro zu Buche schlagen, beteiligt sich der Ostalbkreis mit 50 % der Ausführungskosten. Dafür möchte ich mich ausdrücklich bedanken.
Was jetzt noch fehlt, sind die Markierungsarbeiten.

Wie Sie der Baustellenübersicht entnehmen können, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wird doch neben „Corona“ ein ganz ordentliches „Baupensum“ geleistet. Dabei blieben viele Unterhaltungsarbeiten noch unerwähnt. Dies ist nur in dieser „Schlagzahl“ zu bewältigen, weil unsere Bürgerschaft mit seinem Gemeinderat und seiner Gemeindeverwaltung zusammen an einem Strang ziehen. Dafür ein ganz großes Lob. Ebenso meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Verwaltung und allen Außenstellen, welche gerade Enormes leisten.

So wünsche ich unseren Familien, Kindern und Senioren eine schöne und erholsame Urlaubszeit. Und dies verbunden mit viel Gesundheit und weiterhin großer Zuversicht. Gemeinsam und mit gegenseitigem Verständnis und Wertschätzung meistern wir auch diese Krisenzeit. Darauf baue ich als Euer Schultes.

Es grüßt Sie alle in dankbarer Verbundenheit

Michael Rembold