Aktuelles Amtsblatt: Waldstetten

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Waldstetten
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis

Aktuelles Amtsblatt

Klicken Sie bitte hier  zum Öffnen der aktuellen Ausgabe als PDF

Autor: Frau Herkommer
Artikel vom 30.05.2022

Gemeinschaftsschule Unterm Hohenrechberg: Zweiteiliges Vogelrelief von Sepp Baumhauer restauriert und an neuer exponierter Stelle aufgehängt

Mittendrin im Lebensraum Schule

„Als ich in der 3. Klasse vom Kirchberg hoch an die 1958 erbaute „Bergschule“ kam, stand ich viele Male an diesem Relief, das seinerzeit an der Außenfassade des Gebäudes angebracht war“, erinnert sich Ideengeber Dietmar Burkhardt. Bis zum Anfang der 80er-Jahre wurden in den Schulgebäuden auf dem Kirchberg die ersten beiden Grundschulklassen unterrichtet. Da sein Vater Albert fast 30 Jahre an der Schule tätig war und er sein Landschul-Praktikum an der Waldstetter Grund- und Hauptschule absolvierte, fiel sein Blick viele Male auf das Kunstwerk. „Es war auf Augenhöhe der Kinder und somit mittendrin im Lebensraum Schule", beschreibt er den Standort. Als er nun vor zwei Jahren als Besucher auf dem Schulhof weilte, sah er das Vogelrelief wieder und stellte Mängel fest. Da er im näheren Umfeld nichts zu dem Werk und dessen Schaffer erfahren konnte, bat er die Gemeindeverwaltung um einen Aufruf im Stuifen-Boten. Anja Müller von der Gmünder Tagespost sah diesen und schrieb darüber einen Artikel. Die Aktion kam daraufhin ins Rollen. Gemeindearchivar Friedrich Kopper fand einen Zeitungsartikel vom Februar 1958 in der Stuttgarter Zeitung, in dem berichtet wurde, dass zur Fertigstellung des Gebäudes im Jahr 1958 dieses Vogelrelief sowie am Westgiebel „Der gute Hirte“ vom Josef (Sepp) Baumhauer ihren Platz fanden. Somit nahm Burkhardt über die Waldstetterin Susanne Blessing mit dessen Tochter Monika Baumhauer Kontakt auf, die wiederum mit einer Glasmalerei in Esslingen zusammenarbeitet. „Dort wurde das aus mundgeblasenem Glas erstellte zweiteilige Vogelrelief mithilfe des zugehörigen Mosaikglases, das sich noch im Gewölbe unseres Ateliers fand, wieder restauriert“, erklärt sie. Sowohl sie als auch ihre Schwester sind in der Kirchenkunst und freien Kunst tätig und vertraut mit der Technik und Arbeitsweise des Vaters. Sein künstlerischer Schwerpunkt lag in den 60er-Jahren in malerischen Kompositionen für Schulen und Kirchen, später dann in der Bildhauerei. Zeugnis dieser früheren Werke sind in der Patriziuskapelle vier Bleiglasfenster, die Sepp Baumhauer 1958 erstellte, fünf Chorfenster aus dem Jahr 1965 in der St. Laurentiuskirche sowie die Chorraumgestaltung im Seniorenzentrum St. Johannes von 1998.

„Obwohl ich ein großer Fan von Sepp Baumhauer bin, kannte ich dieses Frühwerk nicht“, gibt Architekt Dieter Engelhardt zu. Er hatte sich während des von ihm geleiteten Anbaus der Schule keine Gedanken zu dem Relief gemacht. „Kunst bildet, wenn auch manchmal unbewusst für ein Kind“, weiß Konrektor Martin Hofmann, der unter anderem Bildende Kunst unterrichtet. Er war in der dritten Klasse ebenfalls vom Kirchberg an die „Bergschule“ gekommen und hatte oft bei dem Werk gestanden.   

Jetzt, im Zuge der weiteren Baumaßnahmen, fand das nun zweiteilige Vogelrelief einen exponierten Platz im Gebäudeinneren am Fuße der Treppen im Erdgeschoss. Die Einweihung des Kunstwerkes, das noch eine Infotafel erhält, findet im Zuge der Schuleinweihung statt“, erklärt Schultes Michael Rembold. Auch die Infotafel wird wieder in den Händen des bewährten Teams liegen.