Aktuelles Amtsblatt: Waldstetten

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir Cookies. Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Über den Button "Mehr" können Sie einzeln auswählen, welche Cookies Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger

Daten-Empfänger Infotext

  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Waldstetten
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis
Staatlich anerkannter
Erholungsort im Ostalbkreis

Aktuelles Amtsblatt

Klicken Sie bitte hierzum Öffnen der aktuellen Ausgabe als PDF

Autor: Frau Herkommer
Artikel vom 11.10.2021

Die Sanierung der Stuifenstraße ist schneller fertig als ursprünglich geplant

Das Quartier um die Schule hat sich schön entwickelt

Eines zog sich wie ein roter Faden durch das Resümee aller an der Baustelle Beteiligten: die gute Harmonie mit den Anwohnern der Stuifenstraße. Es habe keinerlei Beschwerden oder Meldungen gegeben, ganz im Gegenteil: Die Mitarbeiter des Bauunternehmens Eichele wurden gelegentlich mit Essen versorgt und gegenüber der Gemeindeverwaltung viel gelobt.

Es war nicht die erste Zusammenarbeit der beteiligten Unternehmen bei Waldstetter Baumaßnahmen. Auch in der Stuifenstraße zeigte sich das gute und vertrauensvolle Miteinander, freut sich Schultes Michael Rembold und blickt auf die große Leitungsbaustelle. Mit den PKW-Stellplätzen an der Kreuzung zum Graneggweg gebe es eine Neuordnung des Parkens: „Der Gehwegverlauf hinter der Grüninsel bietet insbesondere Kindern auf ihrem Schulweg jetzt mehr Sicherheit.“ Zudem gibt es zwei neue Baumstandorte, wodurch die Gemeinde bereits im Vollzug des Klimaschutzgesetzes sei. „Das Quartier um die Schule hat sich schön entwickelt“, freut er sich.

Denn zuvor waren der Schwarzhornweg und die Hardtstraße in gleicher Weise saniert worden. Besonders freue ihn, dass der Zeitrahmen nicht nur gehalten, sondern um fast zwei Monate verkürzt wurde. Bereits Ende Juli waren die meisten Arbeiten fertig. Nach den Handwerkerferien standen noch Restarbeiten an, wie beispielsweise der Anschluss neuer Glasfaserleitungen an den Verteiler an der Ecke Brunnengasse/Bernhardusweg. Rembolds Dank ging daher an Ortsbaumeisterin Maren Zengerle für die Koordination sowie an Wassermeister Bruno Herkommer: „Wenn Baustelle, dann macht sie der Wassermeister am liebsten selber“, weiß er. Und dass dies begründet ist, zeigt die Statistik. „Seit Bruno Herkommer als Wassermeister tätig ist, hat er die Verluste von 40 auf fünf Prozent gesenkt.“

Dass das Bauunternehmen Eichele nicht nur auf der grünen Wiese, sondern auch im Ortsgefüge bauen könne, haben die Mitarbeiter bereits mehrfach in Waldstetten bewiesen. Dies bestätigt Bauleiter Wolfgang Bartsch vom gleichnamigen Ingenieurbüro. „Die Zusammenarbeit war perfekt, konstruktiv und ruhig. Sie sind bei meiner Top 10 ganz weit oben. Ob Wegeführung, Schulweg oder Oberflächenwasserführung: alles ist top.“ Das Lob nahm Oliver Eichele für seine Mitarbeiter gerne entgegen. Betonte aber, dass vor allem der kurze Zuruf zum Ortsbauamt und der Wasserversorgung die Baustelle so angenehm gemacht habe. Und natürlich die herzliche Art der Anwohner. „Es hat sehr viel Spaß gemacht.“

Gerhard Horlacher von der EnBW/ODR dokumentierte die Baustelle mit Zahlen. So seien 26 Hausanschlüsse von Freileitung auf Erdkabel umgestellt und dafür 1591 Meter Niederspannungsleitungen gelegt worden. Außerdem seien statt der bisherigen sechs Straßenlaternen nun 10 neue Energiesparleuchten mit jeweils 23 Watt aufgestellt und angeschlossen worden. Diese leuchten nun die Umgebung nach den neuesten DIN-Vorschriften aus und bieten damit zusätzlich Sicherheit. Die dafür aufgewendeten Kosten belaufen sich auf 60.000 Euro. Wobei für den Abbau der Freileitungen, die sich bis dato noch auf den Hausdächern befinden, weitere 13.000 Euro zu Buche schlagen werden.

Nicht nur Wasseranschlüsse wurden in den Häusern erneuert, die Stadtwerke Schwäbisch Gmünd nutzten die Baustelle, um neue Gasanschlüsse vorzunehmen, da in einigen Häusern noch alte Heizungen sind, ergänzte Ortsbaumeisterin Zengerle. Auch die Telekom war vor Ort und hatte Leerrohre für Breitband verlegt. So steht den Anwohner bei Interesse nun die Option auf schnelles Internet zur Verfügung.